Ende Jahr fliegen wir nach Südafrika!

Der nächste grosse Urlaub steht bevor! Nachdem wir letzte Woche den Flug gebucht haben, wollen wir es endlich offiziell machen: Ende Jahr geht die Reise nach Südafrika!

Zwei Wochen lang werden wir mit dem Mietwagen in Südafrika unterwegs sein, wobei Start- und Endpunkt der Reise in Johannesburg liegt. Für uns beide ist es die erste Reise nach Südafrika.

Weiterlesen

Unsere Rundreise in Portugal

Ende April verbrachten wir unseren Urlaub in Portugal. Unsere Rundreise führte uns nach einem dreitägigen Aufenthalt in Lissabon durch Alentejo in den Süden an die Algarve. Nachdem wir den Mietwagen in Lissabon abgeholt hatten, ging es los. Innerhalb von neun Tagen konnten wir so einiges erleben und eine tolle Zeit geniessen. 

Wer weniger als zwei Wochen Zeit für seine Rundreise hat, empfehlen wir definitiv sich auf eine Region zu beschränken. Den Süden und Norden Portugals in dieser kurzen Zeit zu bereisen wäre definitiv zu schade, um seinen Urlaub und das Land wirklich geniessen zu können.

Das Land ist abwechslungsreich und es macht Spass mit dem Auto den Strassen entlang zu fahren und die Natur zu erkunden. 

Unsere Reiseroute findest Du hier (über die roten Markierungen gelangst Du zu vielen Bildern und den einzelnen Blogbeiträgen; diese kannst Du durch “Orte der Rundreise” einblenden; auf dem Mobile werden diese leider nicht angezeigt):

Hier ist der direkte Link zur Karte.

9 Tage, 9 Blogbeiträge. Die folgenden Links enthalten Reiseberichte, Erfahrungsberichte, Tips, Insights sowie wie viele Bilder zu unserem Portugal-Urlaub:

Tag 01 Flug nach Lissabon und Sammeln erster Eindrücke in Lissabon

Tag 02 Ausflug nach Belém, Lissabon

Tag 03 Erkundung Lissabon City

Tag 04 Reise durch Alentejo und Übernachtung in einem Zelt

Tag 05 Fahrt an die Algarve - Kap S. Vicente

Tag 06 Besichtigung von und Bootsfahrt in Lagos  

Tag 07 Der schönste Strand Portugals und Übernachtung auf einem traumhaften Landhaus 

Tag 08 Städtetrip Alte, Salir und Querenca

Tag 09 Anschauen der Städte Cascela Velha, Tavira und letzte Übernachtung in einer kleinen Villa 

Führerschein umschreiben Schweiz

image

Wer in die Schweiz zieht, muss innerhalb von einem Jahr seinen Führerschein umschreiben lassen. Nachdem ich nun schon über ein halbes Jahr in Basel-Stadt wohne, wollte ich dies so langsam mal machen. Wie sich herausstellte, ist dies mit so einigen Kosten und Aufwänden verbunden: 

Weiterlesen

Was Du für deinen Portugal-Urlaub wissen solltest

Auf unserer 9-tägigen Portugalreise sind uns so einige Besonderheiten des Landes aufgefallen. Diese haben wir uns notiert und geben hier eine kurze Zusammenfassung:

Zimmer

- Der Lichtschalter des Bades befindet ausserhalb des Raumes! Daran konnten wir uns jedoch bis zum Schluss unserer Reise nicht gewöhnen…

- Die Betten sind mit einer Tagesdecke und Zierkissen ausgestattet. Spannbettücher gibt es nicht. Stattdessen liegt ein loses Leintuch über dem Bett. Die Bettdecke wird unten im Bettrahmen eingesteckt. Ob die Betten wohl lediglich für Touristen, oder auch im Alltag der Portugiesen so aufwändig hergerichtet werden? Das konnten wir leider nicht herausfinden…

Weiterlesen

Tag 09 in Cacela Velha, Tavira und letzte Übernachtung in einer kleinen Villa

Ursprünglich wollten wir an diesem Tag Faro besichtigen. Unsere Gastgeberin des Landhauses in Guia riet uns allerdings von dieser Stadt ab, da diese sehr touristisch geprägt sei. Stattdessen schlug sie die Städte Cacela Velha und Tavira vor. Auch dieses Mal folgten wir ihrem Rat und machten uns auf den Weg zu den östlich von Faro gelegenen und rund 50 Minuten von Guia entfernten Dörfern.

Die Nacht verbrachten wir in einer kleinen Villa. Weiter unten gibts Bilder der Unterkunft und unseren Erfahrungsbericht dazu.

Cacela Velha ist eine sehr kleine Ortschaft, welche direkt an der Küste liegt. Um eine Kirche gruppiert findet man hier einige Häuser.

image

Weiterlesen

Tag 08 und ein Städtetrip durch Alte, Salir und Querenca

Eigentlich hatten wir für diesen Tag vorgesehen Albufeira zu besichtigen. Aufgrund unserer gestrigen Enttäuschung von der Stadt (wir suchten verzweifelt nach nicht touristischem Essen und sahen daher bereits einiges vom Ort) und dem Rat unserer Gastgeberin, entschieden wir uns schliesslich dagegen. Sie schwärmte vielmehr von den ebenfalls in der Nähe gelegenen, deutlich kleineren Orten Alte, Salir und Querenca.

Alte ist aus unserer Sicht eine sehenswerte Stadt. Hier tummeln sich kaum Touristen und man kann sie zu Fuss in rund 2h erkunden.

Wir liefen an alten, vorwiegend weiss gestrichenen Häusern vorbei und schauten uns die Pfarrkirche, welche im 15. Jh. fertiggestellt und beim Erdbeben 1755 teilweise zerstört wurde, an. Diese beherbergt sehr wertvolle Kacheln aus dem 16. Jh (Eintritt 1€ p.P.).

image

Weiterlesen

Tag 07 am Praia de Falésia und eine Übernachtung auf einem Landhaus

image

Unsere Route führte uns in die Nähe von Albufeira. Wir hatten in dem Reiseführer Bilder vom Praia de Falésia gesehen und waren uns einig, dass wir diesen unbedingt besuchen wollten. Dieses Mal enttäuschte uns der Dumont Portugal-Reiseführer nicht. Der Strand liegt einige Kilometer vom Massentourismus entfernt und es ist sehr angenehm dort zu verweilen. Das Wasser ist klar und der Atlantik scheint unendlich.

Weiterlesen

Tag 06 in Lagos

image

Von Lagos war unsere Meinung zwiegespalten. Wir berichten von unseren Erlebnissen und geben einen Erfahrungsbericht zu unserer Unterkunft Uma Casa a Beira Sol in Lagos, wo wir eine Nacht verbrachten.

Die Stadt hat mit ihrem Hafen einiges für Touristen zu bieten. Hier werden viele Wasseraktivitäten angeboten wie Bootsfahrten oder Kajajtouren, vorbei an den Kliffen und Stränden der Algarve. Wir machten eine eineinhalbstündige Fahrt in einem kleinen Boot für 10€ pro Person.

Weiterlesen

Tag 04 und eine Nacht im Zelt

image

Heute hiess es Abschied nehmen von Lissabon und Anna’s Bed & Breakfast, wo wir die ersten drei Nächte verbrachten. 

Nach dem Frühstück holten wir das Mietauto von Europcar beim Hotel Tivoli ab, welches 30 Minuten Gehweg entfernt lag und zu Fuss, beladen mit unseren Koffern, gut erreichbar war. Leider hatten wir die Mietbestätigung nur in digitaler Form dabei, was sich als nicht ausreichend herausstellte. Wir mussten das PDF erst im Hotel nebenan ausdrucken lassen. Der Umgang mit der Maut stellt zum Glück kein Problem dar: Gegen einen Aufpreis von 1.50€ pro Tag übernimmt Europcar die ganze Abwicklung der Mautgebühren via Kreditkarte - unabhängig vom Mautsystem. Die Reise durch Alentejo zu unserer Zeltunterkunft Aterra konnte losgehen… 

Weiterlesen

blog comments powered by Disqus